Ankündigung zur Studienreise 2022

Wir planten für den Herbst 2022 (15.09. bis 18.09.) wieder eine Studienreise! Diesmal geht es in das Bundesland Brandenburg. Zum Thema: "Wie können Bauwerke genutzt werden, wenn sie ihre ursprüngliche Bestimmung verloren haben". Es wird eine Reise der besonderen Art und dazu werden wir unter anderem in Luckenwalde die Hutfabrik von Erich Mendelsohn besichtigen oder in Jüterbog die mittelalterliche Mönchenkirche, die heute als Bibliothek, Theater oder Konzertsaal genutzt wird. Und es werden noch weitere spannende Objekte auf dem Programm stehen. Wir freuen uns darauf, wieder mit Ihnen/euch zu reisen.

 


 

 

 

Synergien und Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg

Die Mitglieder des Netzwerks Bau & Forschung sind freiberuflich überwiegend in der Schweiz und in Deutschland tätig. Unsere Arbeitsgebiete umfassen die historische Bauforschung, Bauberatung und Projektplanung/Projektvorbereitung, Orts- und Detailinventarisation, restauratorische Fachbauleitung sowie die Konservierung und Restaurierung auf den Gebieten Stein, Stuck, Wandmalerei, Gemälde, Möbel und gefasste Holzobjekte. Als Netzwerk ist es uns im stetigen Austausch möglich, für Sie auch grosse und fachübergreifende Projekte in Angriff zu nehmen.

Bauforschung

20160208_Hagenwil_Mauer_Teil_1_0.jpg

Wasserschloss Hagenwil in Amriswil TG, Foto Brändli

Restaurierung

Meissen Freiheit 6

Wandmalerei 1460-80, Meissen, Freiheit 6 D, Foto Lehmann

Inventarisation

Inventar_0.jpg

Landhaus Wagner, Friedrichshafen-Spaltenstein D, Foto Marinowitz

Bauberatung

Weinstein-Bauber_0.jpg

Fachwerkkonstruktion, Schloss Weinstein, Marbach SG, Foto De Carli

Gutachten

Taefer-Ravensburg

Täferbemalung 18. Jh., Ravensburg-Humpisquartier D, Foto Marinowitz

Dokumentation/Fotografie

Inter_Dok_0.jpg

Schalltopf 14. Jh., Schlosskirche Interlaken BE, Foto Marinowitz