Bleiben Sie gesund!

In diesem Jahr ist alles anders! Die geplante Veranstaltung im September zur Putzherstellung mit Carmen Diehl werden wir nicht durchführen. Dafür wird es im nächsten Jahr, wenn es wieder möglich ist, eine Studienreise geben und auch die Veranstaltung zu Putz werden wir organisieren. Wir freuen und sehr darauf wieder gemeinsam Erfahrungen auszutauschen und zu reisen. Bis dahin bleiben Sie bitte gesund und sicher. Alle Netzwerkerinnen sind nach wie vor für Ihre Fragen rund um das Denkmal und die Restaurierung da.

 

 

Dokumentationen, Fotografie, naturwissenschaftliche Untersuchungen und Quellenforschung

 

Die Dokumentation ist Bestandteil jeglicher Restaurierung, Inventarisation und Bauuntersuchung, aber auch von Abbruch- oder Umbaumaßnahmen historischer Gebäude oder Gebäudeteile. Dazu gehören eine umfassende Fotodokumentation und unter Umständen auch naturwissenschaftliche Untersuchungen. Der Umfang richtet sich nach der Fragestellung am Objekt und kann von einer einfachen Fotoaufnahme bis hin zu komplexen Bestandsaufnahmen reichen.

Die Informationen aus historischen Quellen und die Auswertung von Archivmaterialien sind für diese Aufgabenbereiche von ebenso grosser Bedeutung. Sie gehen mit einer Dokumentation am Objekt immer Hand in Hand.

Die Dokumentation richtet sich nach international verbindlichen Grundlagen (Charta von Venedig 1964), wird nach den heute gültigen Standards gemacht und in den zuständigen öffentlichen Institutionen hinterlegt. Sie steht der Forschung und Wissenschaft zur Verfügung.


 
Wir bieten im Team folgende Leistungen an: