Anika Basemann, Dipl.-Restauratorin/Conservator

Ausbildung

2002-2007 Studium – Restaurierung und Konservierung von Kunst und Kulturgut an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Fachklasse für Restaurierung und Konservierung von Wandmalerei und Architekturfarbigkeit bei Prof. Heinz Leitner (MA)

2006-2007 Diplom bei Prof. Heinz Leitner und Prof. Dr. Christoph Herm,
Titel: Die spätgotischen Malereien an der Nordseite der nördlichen Chorschranke im Dom zu Merseburg – Bestands- und Zustanderfassung sowie Erstellung eines Konservierungs- und Restaurierungskonzeptes

2005-2006 Seminararbeit bei Prof. Heinz Leitner und Dr. Eberhard Wendler,
Titel: Untersuchung schnellhydrolysierter Kieselsäureester in ihrer Verwendung als Verklebungsmaterial

1999–2002 studienvorbereitende Praktika: bei Dipl.- Restauratorin Mechthild Noll-Minor (Torgau) sowie am Landesamt für Denkmalpflege Dresden

1997-1999 Ausbildung zum Maler

 

Beruflicher Werdegang

 

Seit 2007 freiberuflich, selbstständige Tätigkeit mit Spezialisierung auf Untersuchung, Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei und Architekturfarbigkeit.

 

2008 – 2009 Projektmitarbeit, Konservierung und Restaurierung der Innenräume im Schloss Cardiff (Wales/ GB) für Paine & Steward

 

2013 Gründung und Teilhaberin der GbR CBB-Restaurierung (Diplomrestauratorinnen S. Cárdenas, A.-S. Buchheim, A. Basemann)

 

2012 – 2014 Projektmitarbeit, Konservierung und Restaurierung der Wandmalereifragmente aus der Zitadelle in Khulbuk/ Tadschikistan (heute im Nationalmuseum für Altertümer in Dushanbe) für das Nationale Forschungsinstitut für Kulturgüter, Tokio.

 

 

Ausgewählte Projekte

  • Konservierung und Restaurierung der Gewölbemalereien des 19. Jahrhunderts in der Schlosskirche in Wittenberg (CBB-Restaurierung)
  • Erstellung eines Raumbuchs für das Goethehaus sowie für das Schloss Tiefurt der Klassik Stiftung Weimar als Arbeitsgemeinschaft mit dem Büro für Bauforschung WINTERFUCHS (CBB-Restaurierung)
  • Untersuchung und Notsicherung der Stuckgestaltung der Schmuckfassade des Bürgerhauses Am Markt 13, Luckau/ Brandenburg (CBB-Restaurierung)
  • Konservierung und Restaurierung der spätgotischen Malereien an der Nordseite der nördlichen Chorschranke im Dom zu Merseburg
  • Konservierung und Restaurierung der Wandmalereien des 18. Jahrhunderts in der Patronatsloge der Kirche in Steinhöfel/ Brandenburg, Erstellung eines Konzepts zur Freilegung und Präsentation der Malereien (CBB-Restaurierung)
  • Erarbeitung einer Probeachse zur Konzepterstellung für die Konservierung und Restaurierung des Fassadenstucks des 18. Jahrhunderts des Schlosses in Kummerow (Mecklenburg-Vorpommern (CBB-Restaurierung)
  • Konservierung und Restaurierung der Wandmalereien des 15. Jahrhunderts der Kirche in Briesen/ Brandenburg (CBB-Restaurierung)
  • Freilegung, Konservierung und Restaurierung der Wandmalereien des 15. Jahrhunderts der Kirche in Goßmar/ Brandenburg (CBB-Restaurierung)
  • Untersuchung zu historischen Putzen und Farbgestaltungen des Innenraums und der Fassade der Kirche in Löhme/ Brandenburg (CBB-Restaurierung)
  • Notsicherung historischer Putze und Malereien und Fortsetzungen der Restauratorischen Untersuchungen in den Innenräumen im Wasserschloss Quilow/ Mecklenburg-Vorpommern (CBB-Restaurierung)
  • Untersuchung der Innenräume des Gutshauses Groß Fredenwalde/ Brandenburg (CBB-Restaurierung)
  • Konservierung und Restaurierung des Terrakotta – Fußbodens (14. Jahrhundert) in der Kirche in Riedebeck/ Brandenburg (CBB-Restaurierung)
  • Untersuchung, Konzepterstellung, Konservierung und Restaurierung der Wandmalereien des 15. Jahrhunderts im Domherrenhaus Freiheit 6 in Meißen (CBB-Restaurierung, Zusammenarbeit mit Freie Restauratoren Meißen)
  • Untersuchung der Innenräume sowie Konzepterstellung zur Freilegung der bauzeitlichen Wandmalereien des ehemaligen Festsaals des Schlosses Übigau in Dresden (Mitarbeit bei Dipl. Restaurator Martin Lehmann)
  • Konservierung der barocken Stuckgestaltungen der Innenräume im Palais im Großen Garten in Dresden (Mitarbeit bei Dipl. Restaurator Martin Lehmann)

 

Ausführliche Referenzliste als PDF-Datei