Bleiben Sie gesund!

In Zeiten von Corona und den damit verbundenen Workshop-Einschränkungen möchten wir gerne auf eine virtuelle Vortragsreihe hinweisen mit Themen zur Geschichte, Kunstgeschichte und Geisteswissenschaften - besuchen Sie die Internetseite "Storia Mundi"

Für alle Teilnehmer der Metzreise 2019. Am 28. April wird es auf Storia Mundi einen Vortrag von Dr. Ilona Hans-Collas zu Wandmalereien in Belgien, genauer in der Wallonie geben.


 

 

Mikrochemisches Seminar für Restauratoren

Zeitraum: 25.02.2016 bis 27.02.2016

 

Veranstaltungsort: Universität Bamberg, Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte

 

Chemisches Labor Drewello, Augustenstraße 6, 96047 Bamberg

Kursleiter: Dr. Dietrich Rehbaum

Dr. Rehbaum, stellt im Workshop die Methode der nasschemischen Pigment- und Bindemittelanalyse vor. Eine Methode, die vielfach als veraltet gilt, oft aber als erster Schritt wertvolle Hinweise geben kann auf die Art der weiterführenden Untersuchungen. Heute wird diese Methode nur noch selten angewendet und so geht möglicherweise Stück wichtiges Wissen leider langsam verloren.

 

Dr. Dietrich Rehbaum unterrichtete an der Fachschule Potsdam vor der Wende die Restauratoren im Fach Chemie, später war er Mitbegründer des Labors Pro Denkmal in Bamberg. Er ist seit einigen Jahren pensioniert und lebt in Bamberg. Mit großem Engagement hat er über viele Jahre mit seinen Analysen zur Erforschung der schwarzen Fassungen von Cornelia Marinowitz beigetragen, die ohne seine Analysemethoden und Erfahrung nicht möglich gewesen wäre.

 

 

 

Fotos: Buchheim